Tumoren

In der Chirurgie im Kopf-Hals-Bereich haben gutartige und bösartige Tumore einen großen Stellenwert. Bösartige Tumore unterscheiden sich von gutartigen dadurch, dass sie nicht nur verdrängend wachsen, sondern auch Tochtergeschwülste setzen und umliegende Gewebe zerstören.

Die HNO-Abteilung der Capio Hofgartenklinik blickt auf eine langjährige Erfahrung in der Chirurgie dieser Tumore zurück. Die Chirurgie bösartiger Tumoren unterscheidet sich grundsätzlich von der Chirurgie gutartiger Tumoren. Bei Vorliegen eines bösartigen Tumors im Kopf-Hals-Bereich muss zunächst eine Reihe von Untersuchungen zur Ausdehnungsbestimmung durchgeführt werden. Diese Untersuchungen beinhalten in der Regel auch eine endoskopische Untersuchung in Narkose. Im Rahmen dieser Endoskopie werden Gewebeproben entnommen und das Vorliegen weiterer Tumore ausgeschlossen.

Liegen alle Untersuchungsergebnisse vor, werden diese in einer interdisziplinären Tumorkonferenz zusammen mit Radiologen und Strahlentherapeuten diskutiert und für Sie ein individueller Behandlungsplan entwickelt.

Ihr Ansprechpartner

Doris Glaab
Sekretariat 

Terminvereinbarung:

Beleg- und Vertragsärzte

Telefon: 06021 303 186