Venenverschlussplethysmographie (VVP)

Die VVP dient zur indirekten Messung von Volumenänderungen in den Venen.

Nach Anlegen von Staumanschetten am Oberschenkel und Messmanschetten am Unterschenkel können Ruhedurchblutung, die venöse Kapazität des Gefäßsystems und der venöse Ausstrom also die Venendrainage überprüft werden.

Ihr Ansprechpartner

Gemeinschaftspraxis
Dr. Konstanze Kallmann
Dr. Jürgen Jakob Sauber

Kontakt:

Telefon: 06021 - 303 100