Termin vereinbaren
Behandlungsangebote
Kontakt

Termin vereinbaren

Termine und Fragen per E-Mail unter
info.ch@de.capio.com

Termine und Fragen telefonisch unter
+49 (0)6021 303-0

Behandlungsangebote

Termine und Fragen telefonisch unter
+49 (0)6021 303-0

Capio Hofgartenklinik
Hofgartenstr. 6
63739 Aschaffenburg
E-Mail: info.ch@de.capio.com

Aktuelle Informationen
zum Coronavirus

Infos zum Coronavirus

Erlass zum STOP elektiver Eingriffe - Stand: 27.03.2020

Laut Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege dürfen die Krankenhäuser des Freistaates Bayern ab sofort und bis zum 15.05.2020 keine elektiven Eingriffe mehr vornehmen.

Es dürfen nur noch als „medizinisch sehr dringend“ eingestufte Fälle oder Notfälle operativ versorgt werden. Dazu gehören für unser Haus bspw. HNO-Tumorpatienten oder HNO-Fälle mit akuten, schweren Blutungen. Die HNO-Notfallversorgung werden wir daher weiter aufrechterhalten.

Insofern sind wir angehalten bereits geplante Operationen kurz- und mittelfristig abzusagen. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Ihr Operateur oder wir werden Sie daher nun unverzüglich kontaktieren, um Sie darüber zu informieren, ob Ihre Operation abgesagt wird oder, ob Sie zu den wenigen Ausnahmefällen gehören, die noch operiert werden dürfen. Hierbei kann es auch zu Verschiebungen Ihres OP-Termins kommen.

Nach wie vor gilt zudem ein absolutes Besuchsverbot. Wir verweisen hierzu auf unsere gesonderte Information.

An all diejenigen von Ihnen, die noch operiert werden dürfen, appellieren wir zu guter Letzt an Ihr Verantwortungsgefühl und an Ihre Solidarität: Bitte reduzieren Sie grundsätzlich und gerade vor Ihrer Operation alle direkten, sozialen Kontakte auf ein absolut notwendiges Minimum.

Damit schützen Sie sich selbst, Ihre Angehörigen und Freunde sowie die übrigen Patienten und unsere Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter.

Vielen Dank!

Ihre Capio Hofgartenklinik

Aktuelle Besucherbeschränkungen

Liebe Angehörigen,
liebe Besucherinnen und Besucher,

wir verstehen, dass Sie Ihren Angehörigen oder Freunden bei einer stationären Behandlung im Krankenhaus so nahe wie möglich sein wollen.

Aufgrund der Anordnung des Ordnungsamtes Aschaffenburg gilt jedoch mit sofortiger Wirkung zum Infektionsschutz vor COVID-19 ein generelles

BESUCHSVERBOT.

Es gibt nur wenige Ausnahmen von diesem Besuchsverbot, wie dem ernsthaften Fall, dass ein Patient im Sterben liegt.

Sollten Sie die Annahme vertreten, dass bei Ihnen ein Ausnahmefall vorliegt, kontaktieren Sie uns im Vorfeld unter der Rufnummer 06021-3030, damit wir Ihr Anliegen prüfen und im Zweifelsfall die weitere Vorgehensweise mit Ihnen abstimmen können.

Bitte pflegen Sie den Kontakt zu Ihren Angehörigen und Freunden daher auf einem anderen Weg (Telefon, E-Mail, Apps/SMS).

Diese Maßnahmen dienen Ihrem eigenen Schutz, dem Ihrer Angehörigen und Freunde sowie dem der übrigen Patienten und unserer Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre Capio Hofgartenklinik

Was ist das neuartige Coronavirus?

SARS-CoV-2 (Sars-CoV-2; vormals 2019-nCoV, 2019-novel Corona virus, „neuartiges Coronavirus 2019“) ist die Bezeichnung eines im Januar 2020 in der chinesischen Stadt Wuhan neu identifizierten Coronavirus. Das Virus verursacht die Erkrankung namens COVID-19 (oder Covid-19, für Corona virus disease 2019) und ist Auslöser der Coronavirus-Epidemie 2019/2020, die von der WHO als „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ eingestuft wurde. In der Öffentlichkeit wird das Virus meist als Coronavirus bezeichnet.

Welche Symptome werden durch das neuartige Coronavirus ausgelöst?

Eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus führt der WHO zufolge zu Symptomen wie Fieber, trockenem Husten und Abgeschlagenheit, in China wurden bei einigen Patienten auch Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen und Schüttelfrost berichtet. Einige Betroffene litten an Übelkeit, einer verstopften Nase und Durchfall.

Wie kann man sich vor einer Ansteckung schützen?

Wie bei Grippe (Influenza) und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen Husten- und Nies-Etikette (in die Armbeuge/Einmaltaschentücher), gute Händehygiene sowie Abstand zu Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus. Auch aufs Händeschütteln sollte verzichtet werden.

Wohin soll man sich wenden, wenn man glaubt, das Coronavirus zu haben?

Begründeter Verdacht besteht laut Robert-Koch-Institut nur dann, wenn man Kontakt zu einem Infizierten hatte oder innerhalb von 14 Tagen nach einer Reise in ein Risikogebiet die entsprechenden Symptome zeigt. In diesem Fall sollte man sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen an das zuständiges Gesundheitsamt / regionale Behörde wenden.

Landratsamt Aschaffenburg - Gesundheitsamt

Kontakt
SG 52 Infektionsschutz und Umwelthygiene
Merlostraße 1-3
63741 Aschaffenburg
E-Mail: Gesundheitsamt@Lra-ab.bayern.de

Infotelefon

  • Hotline des LGL (Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit): 09131 / 6808-5101
  • Hotline der unabhängigen Patientenberatung Deutschland: 0800 / 330-4615-32
  • Bürgertelefon des BMG (Bundesministerium für Gesundheit): 030 / 346 465 100

Gibt es keinen begründeten Corona-Verdacht, gilt auch für "normal" Erkältete: Zuhause bleiben - besonders in den ersten beiden Tagen, in denen die Ansteckungsgefahr am größten ist.

Infos zum Coronavirus
Nach oben